Körperform und -haltung 

Warum ist eine aufrechte Haltung so wichtig?  

 

Unsere Haltung strahlt aus, wie wir auf andere Menschen wirken. Kommt jemand erhobenen Hauptes, mit aufgespanntem Rücken und weichen Schultern in den Raum, so nehmen wir diese Person als sehr selbstbewusst und präsent wahr. Wir haben das Gefühl, dieser Mensch steht mit beiden Beinen fest im Leben. 

Aber nicht nur unser Gegenüber wird beeinflusst – unsere Haltung hat auch Einfluss auf unser eigenes inneres Gefühlsleben. Je aufrechter wir uns bewegen, desto selbstsicherer und stabiler fühlen wir uns. 

Unsere Muskeln und Gelenke profitieren ebenfalls vom “locker aufgespannt Stehen”, wie ich es gerne nenne. Dabei befinden sich unsere Muskeln in optimaler Spannung (nicht zu kurz, nicht zu lang), die Gelenke können sich freier bewegen und das gesamte Körpersystem befindet sich in einem guten Gleichgewicht. 

 

Haltung soll auf keinen Fall starr sein – es ist kein “Halten”, wie es der Wortstamm vermuten lässt.  Es ist eher ein Vernetzen der Tiefenmuskulatur mit der gesamten Körpermuskulatur, die den kompletten Körper aufrichtet und ausrichtet. 

Um sich entspannt aufrecht zu bewegen, gibt es wichtige muskuläre “Zwischenetagen”  im Körper – den Beckenboden und das Zwerchfell. 

 

Der Beckenboden ist ein muskulärer Verbund, der aus aus 3 Schichten besteht., Diese sorgen dafür, dass Becken nach unten hin geschützt und gehalten wird. Vor allem die innerste Schicht (M. levator ani) ist dafür zuständig, die inneren Organe wie Blase, Gebärmutter und Enddarm an Ort und Stelle zu halten. Ist diese Muskelschicht zu schwach, können sich Blase, Gebärmutter oder Darm absenken, welches unangenehme Folgen nach sich zieht. 

Wir konzentrieren uns beim Training auf die innerste Schicht des Beckenbodens. Sie wird aktiviert und mit den Rückenmuskeln, Bauchmuskeln, Hüftmuskeln und Oberschenkelmuskeln vernetzt. Mit der Zeit werden die Organe wieder an ihre optimale Position gebracht und dort durch den M. levator ani gesichert. Die Muskulatur lernt, sich in jeder Position wieder optimal zu verhalten. 

Da aber nicht nur der Beckenboden allein wichtig ist, werden auch die anderen Muskelgruppen des Körpers in das Training mit einbezogen. 

 

Habe ich Ihr Interesse ist geweckt? Dann kommen Sie doch persönlich zum Probetraining vorbei und überzeugen sich selbst!

Ein Einstieg in die laufenden Kurse ist jederzeit möglich. Voraussetzung dafür ist der Besuch eines Einführungs-Workshops. Die Termine für die Einführungs-Workshops und die laufenden Kurse finden sie weiter unten.

Einführungstermine

Die nächste Einführungstermine sind am:

  • Donnerstag, 07.02.2019, Uhrzeit: 19:30-20:30 

     Ort: Shiatsu Praxis Else Kiesling

             Heiligenbornstraße 33, 66359 Bous ​

  • Freitag, 08.02.2019, Uhrzeit: 18:30-20:30 

     Ort: Shiatsu Praxis Else Kiesling, ​

   Heiligenbornstraße 33, 66359 Bous 

  • Freitag, 01.03.2019 Uhrzeit: 16:30-17:39 

     Ort: Physio-Fitness Saarlouis

   Hauptstraße 95-97, 66740 Saarlouis 

 

Kurszeiten und -orte

Kurse sind auf eine max. Teilnehmerzahl begrenzt. An- & Abmeldungen bitte per E-mail an info@julia-lindner.com oder per Anruf unter +49 152 2161 1087.

​© 2019 by Julia Lindner. Erstellt mit Wix.com 
Impressum ⎪ Datenschutzerklärung